Spezialtiefbau für Praktiker

Spezialtiefbau für Praktiker

18. Februar 2015

Das richtige Beurteilen des Baugrundes ist komplex und führt in der Praxis immer wieder zu Fehleinschätzungen, welche mit hohen Kosten und Mehraufwänden verbunden sind. In diesem Workshop wird den Teilnehmenden der Baugrund auf anschauliche Weise näher gebracht.

In einem ersten Schritt wird erläutert welche wichtigen Informationen das Bodengutachten für den Ausführenden beinhaltet, und wie diese umzusetzten sind. In Gruppen werden die Baugrunduntersuchungen analysiert, beurteilt und mit ihrer Hilfe das Risikos des Baugrundes eingeschätzt. Dabei wird auch der Einfluss des Wassers auf die verschiedenen Erdschichten und auf den geologischen Aufbau des Untergrundes und somit auf den Baugrund berücksichtigt. Darauf aufbauend entwickeln die Teilnehmer die richtigen Baugrubensicherungsmassnahmen. Nachfolgend werden Bodenschutztechniken unter Berücksichtigung unterschiedlicher Witterungsverhältnisse für die Bauausführung vorgestellt. Im Referat Bodenaushub und Bodenschutz werden die Fragen der Entsorgung, des Umweltschutzes, sowie der Einsatz von Baumaschinen im Forstwesen behandelt. Es werden alternative Lösungen zu einer Deponieentsorgung des Bodenaushubs vorgestellt. Weiterhin wird auf die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Baugrubensicherungmethoden eingegangen. Es wird deren Nutzen, ihre Ausführung sowie ihre Auswirkungen auf den Bauablauf, präsentiert. Zum Abschluss werden die alten Bauarten der Baugrubensicherungen mit neuer und erleichterter Ausführung vorgestellt.

Weitere Informationen: www.bauundwissen.ch

Weiterbildungszentrum TFB AG, 5103 Wildegg

18
Feb
18. Februar 2015