Tierra incógnita. Robert Helblings Kartenschatz aus Argentinien

Tierra incógnita. Robert Helblings Kartenschatz aus Argentinien

14. Dezember 2013 - 02. März 2014
Die achte Folge der Ausstellungsreihe «Biwak» des Alpinen Museums stellt den Schweizer Bergsteiger, Geologen und Vermessungspionier Robert Helbling vor.

 

Im Zentrum steht dabei eine vor Kurzem entdeckte Mappe mit Skizzen, Fotos und Landkarten aus den Jahren 1909 bis1914. Während dieser Zeit vermass Helbling damals wenig bekannte Gletschergebiet der Juncal-Tupungato-Gruppe in der argentinisch-chilenischen Grenzregion. Er wandte die zeitsparenden Methoden der Stereophotogrammetrie an. Mit diesem Projekt verhalf er dem Gebiet zu den ersten genauen Karten. – Die innovative Vernessungsmethode wurde Jahre später auch in der Schweizer Landesvermessung angewandt.

www.mai-nrw.de

Bern

14
Dez
14. Dezember 2013 - 02. März 2014