Gegenlicht

Gegenlicht

29. Juni - 14. Oktober 2012
 
Der in Bern geborene Kurt Blum (1922–2005) gehört zu den herausragenden Schweizer Fotografen der Nachkriegszeit.
Kurt Blum / Fotostiftung Schweiz
 
Zu den Schwerpunkten ­seines Schaffens gehören Künstler­porträts, etwa von Alberto Giaocometti, Mark Rothko
oder Sam Francis. Zudem arbeitete er für gros-se ­Industriebetriebe in Norditalien, was 1959 zum Buch «Lebendiger Stahl» führte, in dem er mit kontrastreichen Schwarzweiss­fotografien ein Stahlwerk porträtierte. Ein ­weiteres grosses Thema sind der Tanz und die Oper. 1983 ehrte der Kanton Bern Blum zwar mit dem «Grossen Preis für Photo und Film», eine umfassende ­Gesamtschau seines fotografischen Werkes kam Zeit seines Lebens aber nie zustande. Die ­Fotostiftung Schweiz holt dies nun nach.
 

Winterthur

29
Jun
29. Juni - 14. Oktober 2012