Anzeige

Fachbeiträge

1-10 von 530

27.03.2017

Baublatt-Monatsstatistik Februar: Dynamik im Bau lässt weiter nach


Noch befindet sich die Bauwirtschaft in einer robusten Verfassung. Die geplanten Bauinvestitionen jedoch gehen tendenziell zurück. Diese Entwicklung konnte bereits für die zweite Hälfte des Jahres 2016 ausgemacht werden.Auch der Februar bestätigt die Abschwächung der Baueingaben.



6.03.2017

Bilderstrecke: Der Betonbeisser schnappt zu

Jahrzehntelang führte die Autobahnausfahrt der A2 in Erstfeld UR auf direktem Weg über ein Viadukt zur Gotthardstrasse auf der anderen Talseite. Mit dem Rückbau der alten SBB-Stammlinie ist das dominante Bauwerk überflüssig geworden. Bis Mitte April wird die Überführung abgerissen. Es ist das letzte grössere Baulos im Zusammenhang mit dem Bau des Gotthard-Basistunnels im Kanton Uri.



24.02.2017

Baublatt-Monatsstatistik Januar: Der Bau startet schwach ins neue Jahr

Die Zahlen für den Monat Januar sehen auf den ersten Blick stabil aus: Die Bau­gesuche sanken im Vergleich zum Vorjahresmonat minim um 0,7 % und die Bewilligungen stiegen um 1,9 %. Die Statistik wird aber durch zwei zusätzliche Arbeitstage gegenüber dem Vorjahresmonat beschönigt. Dies entspricht einer Differenz von 10 %. Die nachfolgenden Berechnungen sind deshalb um 10 % bereinigt. Dies umso mehr, weil schon der Januar 2015 im langjährigen Vergleich ein miserabler Monat war.



17.02.2017

Bauwirtschaft Schaffhausen: Talfahrt bleibt ungebremst

Gemäss der Erhebung der Docu Media Schweiz GmbH waren die Investitionen in den Hochbau seit 2009 noch nie so tief wie 2016. Nach den starken Jahren 2013 und 2014, mit einem Volumen von 526 und 535 Millionen Franken, sanken sie 2015 auf 435 und 2016 auf 365 Millionen.



17.02.2017

Bauwirtschaft Zürich: Zwischenhoch schwächt sich ab

Gemäss den Zahlen der Docu Media Schweiz GmbH ist die Zürcher Bauwirtschaft im Bereich Hochbau momentan gut aufgestellt. Im Verlauf des Jahres verliert sie allerdings an Kraft. 2016 investierten Bauherren 8,38 Milliarden Franken in den Hochbau. Das überdurchschnittlich gute Baujahr 2015 wurde damit leicht um 0,5 % übertroffen.



9.02.2017

Zweitwohnungsrecht: Randregionen ohne Perspektive

Zweitwohnungsbesitzer können Berggebieten viel bringen. Zu diesem Schluss kam eine kürzlich veröffentlichte Studie der Avenir Suisse. Einen Überblick über die in diesem Zusammenhang für Randregionen komplexe Situation fand sich kürzlich auch im Baublatt.



8.02.2017

Baublatt-Monatsstatistik Dezember: Investoren werden vorsichtiger

Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden im Dezember 11,5 % weniger Baugesuche eingereicht. Dies bestätigt einmal mehr, dass sich die geplanten Bauinvestitionen im Verlauf des Jahres 2016 abgeschwächt haben, auch wenn der diesjährige Dezember einen Arbeitstag weniger hatte. Die rückläufige Tendenz bei den Baueingaben bekommen das Bauhauptgewerbe mit einem Jahr und das Ausbaugewerbe mit zwei Jahren Verzögerung zu spüren.



1.02.2017

Baublatt-Analyse 4. Quartal 2016: Der Wohnbau entspannt sich leicht

Nach einem kurzen Durchhänger im 3. Quartal erholte sich die Bauwirtschaft im 4. Quartal 2016 teilweise wieder. Die geplanten Bauinvestitionen von 12,34 Milliarden Franken bezeugen deren robuste Verfassung. Im Verlauf des Jahres hat die Baukonjunktur allerdings leicht an Kraft verloren.



1.02.2017

Riskante tragbare Leitern

Der Einsatz tragbarer Leitern ist mit hohen Unfallrisiken verbunden. Doch es gibt Alternativen, wie die Suva mit neuen Informationsmitteln aufzeigt.



19.01.2017

Implenia: Mit Schweizer Kompetenz neue Märkte erobern

Der Baukonzern Impenia ist daran, den wegfallenden Gotthard-Grossauftrag zu kompensieren. Dafür musste sich die Nummer 7 im Markt der europäischen Infrastrukturbauer hinsichtlich der Digitalisierung einer Fitnesskur unterziehen. Der europäische Auftragsbestand ist Mitte 2016 auf 41 Prozent gestiegen.



1-10 von 530

 

Anzeige